Du-Weh

Es ist Sehnsucht, die mein Herz so schlagen, meine Augen so suchen und meine Hände so zittern macht. Sehnsucht nach Vergangenem, was auf ewig bleiben sollte. Sehnsucht nach Gestorbenem, was heute noch leben sollte. Sehnsucht nach Verstummtem, was gestern noch laut war. Ich habe Sehnsucht. Ich habe Sehnsucht und sie legt sich so schwer auf meine Brust, dass jeder tiefe Atemzug so viel Kraft kostet, dass ich am Liebsten die Luft anhalten würde.

Nicht mehr atmen würde.
Nicht mehr… diese Sehnsucht spüren, sondern eins mit ihr werden würde. Eins mit
dem Vergangenem, dem Gestorbenem, dem Verstummtem.

 Und dennoch sauge ich gierig nach dieser kühlen Herbstluft, spüre die Sehnsucht in der Kehle und weiß, dass nur sie all das

Vergangene, Gestorbene und Verstummte

am Leben behält. Diese Sehnsucht ist die Liebe, die ich einmal gefunden und nie wieder loslassen möchte.

Liebe für Verloren-Gegangenes.
Liebe für Verwelktes.
Liebe für Untergegangenes. Liebe… ach… Du-Weh.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s