Schau‘ doch mal.

Heute hat sich ein Gefühl in mir breit gemacht, das ich kaum benennen kann. Es fühlt sich an, als würde mir ununterbrochen etwas auf die Schulter tippen; als würde es sagen wollen:

„Hallo, hallo… hier bin ich… Jetzt schau‘ doch mal!“

Ich schaue freilich so schnell ich kann, aber alles was ich sehe ist das Muster meiner Bluse, das sich leicht über meine Schultern legt. Und so gehe ich weiter und kein Schritt ist getan, da ist es wieder, dieses Tippen.

„Hallo, hallo… hier bin ich… Jetzt schau‘ doch mal!“

Wieder schaue ich, wieder nur meine Bluse, wieder gehe ich und wieder tippt es. Na, da brauche ich ja ewig bis nach Hause, denke ich, und bleibe nicht mehr stehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s