Vergessen wie du riechst

Kannst du mich hören – ja, sag‘, nimmst du mich wahr? Siehst du mich schreien, weinen, stumm ins Leere blicken – in Unverständnis versinken? Hörst du, wenn ich zu dir spreche? Von mir erzähle, mich nach dir sehne? Bist du bei mir, wenn ich die Nächte wach liege? Oder gibt es dich einfach nicht? Ich habe vergessen, wie du riechst. Oder umarmst. Ich weiß nicht mehr, wie du meinen Namen sagst. Aber ich habe klar vor Augen, wie du gehst, sitzt und strahlst. Gibt es dich nicht? Oder bist du da? Hörst du mich? Fühlst du mich? Siehst du mich? – ich verstumme. Siehst du mich… sag, siehst du mich… wie ich mich selbst verliere, ohnmächtig durch das Leben torkele, versage – dir so ähnlich bin… schau weg. Schau weg, wenn du mich siehst. Bitte, schau weg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s