Martha stinkt

Martha stinkt. Und nicht einfach so – wie Menschen nun einmal stinken. Nein, sie tut es mit der Leidenschaft einer Feuerspuckerin. Aus jeder ihrer Poren dampft es Arroganz, Hochmut und Egoismus. Martha stinkt und flaniert durch die Welt, als sei sie der kaiserliche Rosengarten höchstpersönlich. Und ich, ich torkele so neben ihr her und schaue auf den Boden. Bei der Duftwolke kann ich sie gar nicht verlieren. Immer der Nase nach, ruft der Mann im Ohr, einen Arm Richtung Horizont streckend. Wenn man bedenkt, dass der Zeigefinger auf Martha deutet, verwelkt die Romantik des Horizont-Bildes ganz schnell. Oh, Martha, wie kannst du nur so stinken? frage ich mich und beginne an mir selbst zu schnuppern. In ihrer Duftwolke eingetaucht, kann man sich irgendwann selbst nicht mehr riechen und das macht Angst! Meine Nase beginnt schon zu bluten, Martha! Martha! Du regst mich auf! Was soll das Ganze Getue?! Guck‘ dich nur an, Martha! Du nervst so unheimlich! Fühlst dich ja ach so toll! So einen arroganten, egoistischen, Menschen, wie dich Martha… Martha… Martha? Ach… sag… Wieso folge ich dir eigentlich? frage ich mich und bleibe stehen. Die Luft wird steigend klarer, je mehr Abstand zwischen Martha und mir ist. Die ersten Vögel trauen sich wieder über meinen Kopf, die Blumen am Straßenrand heben langsam wieder ihre Köpfe und ich, ich fülle meine Lungen mit so viel frischer Luft, wie ich nur kann und frage mich, wieso ich nicht schon früher auf die Idee kam, einfach stehenzubleiben. Schön blöd, denke ich, schaue mich um, und schnuppere Erleichterung.

4 Kommentare zu „Martha stinkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s